Mit einem starken 9:2 gegen den Tabellenführer aus Ehekirchen konnte die 1. Mannschaft den 2. Sieg im 2. Spiel der Saison einfahren.

Bereits bei den Doppeln zeichnete sich ab, dass die Gaimersheimer nichts anbrennen lassen wollten.
Kovacs/Edunjobi (3:0), Vaverka/Gabler (3:1) und Bronner/Gierlich (3:2) brachten den TSV mit 3:0 in Führung.

In den Einzeln sollten die nächsten 3 Punkte durch Kovacs, Vaverka und Gabler hinzugezählt werden können, ehe die Gäste ein erstes Lebenszeichen von sich geben konnten. Edunjobi und Bronner mussten sich in jeweils 4 Sätzen geschlagen geben.

Gierlich, Kovacs und zum Abschluss Vaverka beendeten die Partie mit jeweils 3:0 zum, auch in der Höhe, verdienten Sieg.

Die Tischtennisabteilung hat für ihre jüngsten Mitglieder einen Sponsor aus der Gemeinde gefunden. Blitzschutz Brandl hat uns schon bei anderer Gelegenheit unterstützt und zählt somit zu den wichtigsten Partnern der Abteilung. Nur durch Unterstützung wie diese ist die intensive und erfolgreiche Arbeit im Verein mit so vielen ehrenamtlichen Helfern und Trainern möglich.

Vielen Dank für die Unterstützung!!!

Das ist eines von vielen guten Beispielen für Andere, die helfen wollen, etwas in der Gemeinde zu bewegen.

Mit Elias Neubauer und Moritz Haag haben zwei Jugendspieler der U15 maßgeblich zu dem sehr guten Saisonstart der zweiten und dritten Herrenmannschaft beigetragen.

Mit einer Bilanz von insgesamt 7:3 in 3 Spielen haben sie vor allem den Sieg zum 9:5 gegen Kösching geprägt, wo sie zusammen mit Petra Bauer kein Einzel verloren haben (4:0) und so wichtige Erfahrungen in teilweise engen Spielen sammeln konnten. Read More →

Nach dem letzten Blockspieltag der Bayernliga AK40 haben die Gaimersheimer auf höchster Ebene den Vizemeistertitel errungen und können nun bei den Playoffs um die Qualifikation zur deutschen Meisterschaft mitspielen. Es waren wieder einige sehr ansehnliche Ballwechsel zu bestaunen.

Auch wenn der TSV Gaimersheim die letzten beiden Spiele gegen Schwabmünchen und Altdorf verloren hat, reichte es wegen dem besseren Spielverhältnis zu dem zweiten Platz.

Vaverka sen. war hier auch mit 8:2 Spielen zweitbester Akteur der Altersklasse und Ortwin Gierlich reihte sich mit 5:3 Spielen noch im Mittelfeld ein. Das Doppel Vaverka sen. / Gierlich war sogar das erfolgreichste der Liga.

Der Spielplan sah für den letzten Spieltag die Begegnung mit dem Zweitplatzierten vom SC Lenting vor. Nach dem 9:1 Sieg der Gaimersheimer in der Vorrunde war auch wieder eine klare Angelegenheit zu erwarten. Doch das Spiel blieb bis zum Ende spannend. Nach zwischenzeitigen Führungen von drei Spielen konnten die Lentinger immer wieder aufschließen, so dass am Ende das Schlussdoppel entscheiden musste. Dieses gewannen die Grünhemden aber schließlich recht deutlich.

Damit hat der TSV Gaimersheim in den letzten beiden Jahren keinen Punkt abgegeben und nach einem Spieleschnitt von 9:1 in der Kreisliga auch in der Bezirksliga als Aufsteiger mit einem Spielverhältnis von 9:2 deutlich überzeugt. Nächstes Jahr in der Bezirksoberliga stehen einige personelle Veränderungen an, die den TSV schon wieder zu den Favoriten zählen lassen dürften. Auch in der Jugend kommt es durch die Restrukturierung des Verbandes wahrscheinlich zum dritten Aufstieg seit der Gründung in Folge.

Durch das Nichtantreten des TSV Forstenried qulifizieren sich die Herren des TSV erneut für die Endrunde auf Bezirksebene am 25.2. in Dachau.

Auch dort sind die Grünhemden wieder zum engsten Kreis der Favoriten zu zählen. Die Qualifikation für die Bayerischen Meisterschaften am 17.-18.3.2018 in Unterfranken stellt das erklärte Zeil dar.

Durch ein überzeugendes 4:0 (12:0 Sätze) gegen den SV Lenting hat die Jugend des TSV die Pokalendrunde auf Kreisebene beim TSV Burgheim erreicht. Hier geht es am 03.02.2018 voraussichtlich wiedermal gegen Möckenlohe um den Titel auf Kreisebene.