Der Restart ist geglückt. Das erste Verbandsturnier nach der Corona-Pause fand im schwäbischen Thannhausen statt. Anna Walter vom TSV Gaimersheim konnte mit dem zweiten Platz und nur einer Niederlage die Erwartungen als jüngste Teilnehmerin im Feld vollauf erfüllen.

Die Erstplatzierten der U11

Unter einigen Auflagen spielten sich die Corona Sonderregeln aber sehr schnell ein und der Turniertag nahm für die Jüngsten in Bayern schon wieder seinen routinierten Verlauf. Binnen sechs Stunden mussten alle zehn vom BTTV nominierten Jungs und Mädchen jeweils neun Spiele im Modus Jeder gegen Jeden bestreiten.

Warmspielen gegen Unsicherheit

Nach der Siegerehrung – Anna mit Trainer

Nach der langen Wettkampfpause war im ersten Spiel bei allen Mädchen zunächst ein wenig Unsicherheit über die eigene Form zu spüren. Die ersten Sätze waren meist recht knapp und von mehr Fehlern als von einstudierten Spielzügen geprägt. Auch Anna musste sich durchkämpfen und gewann mit Mühe 11:7 und 11:9. Dann wurden die Schlagkombinationen allerdings flüssiger und der dritte Satz verlief mit 11:3 recht klar. Was zunächst nach einem nervösen Aufgalopp aussah, stellte sich als sehr gute Leistung heraus, weil Marlene Maget vom TSV Berching in der Schlussabrechnung den etwas überraschenden dritten Platz belegte. Somit war gleich zu beginn die größte Hürde für die Zielsetzung des Tages schon genommen. Es sollte mindestens der zweite Platz werden und somit für die Qulifikation zu den U13 Wettkämpfe eine Woche später reichen.

Anna und Eva bilden eine Klasse für sich

Bereits in der siebten Runde kam es dann nämlich zu dem erwarteten entscheidenden Spiel der beiden Topgesetzten um den Turniersieg. Anna und Eva Xintian Gao vom TV Hofstetten hatten sich beide bis zu diesem Zeitpunkt schadlos gehalten und gingen mit einem Satzverhältnis von 18:0 in das Duell. In den beiden ersten Sätzen konnte sich dann die größere Routine von Eva durchsetzen, die schon über ein Jahr mehr Erfahrung auf bayerischer Ebene vorzuweisen hat. Vor allem ihre bereits außergewöhnlich trickreichen Aufschläge stellten Anna anfangs vor große Herausforderungen. Allerdings machte sich dann das viele Rückschlagtraining bezahlt und durch ein paar Ratschläge von Trainer Ortwin Gierlich konnte Anna dann das Spiel wieder offen gestalten. Den Gewinn des knappen dritten Satzes hatte sich die Gaimersheimerin durch ihren großen Kampfgeist wirklich verdient. Auch im vierten Satz war es sehr eng und der gegenseitige Respekt vor den dynamischen Gegenangriffen zeigte sich dadurch, dass die Eröffnung vermieden wurde und es zu vielen Schupfduellen kam. Letzten Endes ging der Satz dann aber mit 11:9 verdient an die Hofstettenerin.

Die beiden letzten Spiele konnte Anna dann aber trotz der Enttäuschung noch für sich entscheiden und belegte mit 8:1 Spielen und 25:4 Sätzen den erwarteten zweiten Platz.

Spitzenplatz in Bundesrangliste gesichert

Bei dem Turnier konnte sie auch noch ein paar TTR-Punkte gewinnen und belegt nun in ihrem Jahrgang in der Bundesrangliste den zweiten Platz. Diese ist wegen ihrer Volatilität nicht sehr aussagekräftig, aber sie ist doch ein Anhaltspunkt für die Leistungsfähigkeit der jungen Gaimersheimerin.

Beim Kadertraining in Oberhaching

Die momentan jüngste Spielerin im Bayerischen Kader kommt vom TSV Gaimersheim. Anna Walter hat als einzige aus dem Jahrgang 2011 schon die ersten Tage im Kaderstützpunkt in Oberhaching absolviert.

Dabei konnte zeitgleich auch Ortwin Gierlich die hauptberuflichen Verbandstrainer unterstützen und ihr so das Eingewöhnen unter den 40 größten Talenten aus ganz Bayern und allen Jahrgängen erleichtern.

Allerdings kennt sie schon einige der Kinder von Turnieren und Sichtungen, wodurch der Kontakt schnell hergestellt war, auch wenn die Nächstjüngsten zwei Jahre älter sind.

Zudem kommt noch jede Woche einer der Verbandstrainer nach Gaimersheim, um mit ihr vor Ort eine zusätzliche Trainingseinheit abzuhalten.

4 Teilnehmer vom TSV Gaimersheim durften beim Verbandsbereichsranglistenturnier in Beratzhausen starten.

Der Turnierverlauf gestaltete sich leider sehr chaotisch. So musste die Hauptrunde mehrmals neu ausgelost werden, da immer wieder Fehler gemacht wurden. Dies hatte zur Folge dass bereits fertig ausgetragene Spiele für ungültig erklärt wurden und das  Turnier bis in die Abendstunden verlängert wurde.
Letztlich blieben aber die Kinder nervenstark.


In der Altersklasse U13 erreichte Tim Walter bei den Jungen den 3. Platz. Anna Walter und Lucy Ge kamen bei den Mädchen U13 auf den 4. Platz bzw. 5. Platz. Alle drei konnten sich damit für die Bayrische Meisterschaft in Ansbach qualifizieren.
Lilly Knapp musste bereits bei den Mädchen U15 starten. Dabei gelang ihr gegen viele ältere Teilnehmer ein sehr guter 8. Platz.

Die U13 Auswahl des TSV Gaimersheim trat bei den Bezirksmannschaftsmeisterschaften U13 in Altdorf an. Da Mädchen auch in den Jungsmannschaften aushelfen dürfen, wurden Tim Walter und Lukas Neubauer von Lucy Ge und Anna Walter unterstützt.
Dabei konnten sich die vier sowohl gegen die Heimmannschaft aus Djk Altdorf als auch gegen den TSV Ingolstadt Unsernherrn erfolgreich mit 8:2 durchsetzen.
Nun geht es bereits auf Verbandbereichsebene eine Runde weiter.

In Beratzhausen müssen sich die Gaimersheimer gegen den FC Zandt aus der Oberpfalz und dem favorisierten SV Ruhmannsfelden messen.

Der Sieger dieses Mannschaftsturnieres qualifiziert sich dann für die Bayerische Endrunde, an dem aber auch noch weitere Turniere stattfinden, für die auch Gaimersheimer Spieler qualifiziert sind und somit wird ein Start nicht möglich sein.

Erfolgreicher Start in die Saison

Tolle Erfolge des TSV Gaimersheim bei den Bezirkseinzelmeisterschaften. Insgesamt wurden 4 erste und ein zweiter Platz im Einzel bzw. Doppelwettbewerb erzielt.

Alle drei Starter vom TSV Gaimersheim konnten tolle Erfolge feiern

So musste sich Lilli Knapp bei den U15-Mädchen erst im Finale geschlagen geben. Im Doppel konnte Sie sich aber dann gemeinsam mit Ihrer Doppelpartnerin den ersten Platz sichern.
Bei der U13 Konkurrenz gewannen Anna Walter und Ihr Bruder Tim jeweils den ersten Platz.
Damit konnte sich Anna Walter auch direkt für die bayrische Einzelmeisterschaft der U11 Mädchen Anfang Januar
qualifizieren.
Darüber hinaus belegte Anna Walter mit ihrer Partnerin Theresa vom MTV Pfaffenhofen auch im Doppel den ersten Platz.

Gratulation zu den tollen Ergebnissen und viel Erfolg bei den kommenden Turnieren.

Ein Teil der Teilnehmer bei einem der größten Turniere in Deutschland

Artikel im DK

Gaimersheim (DK) Die Tischtennis-Mannschaft des TSV Gaimersheim hat sich bei der deutschen Pokalmeisterschaft in der Herren-B-Klasse den zweiten Platz gesichert. Im Endspiel unterlag der Landesliga-Aufsteiger dem TTC Eintracht Pfungstadt nach hartem Kampf mit 3:4, freute sich aber dennoch über die Silbermedaille. Bei dem mehrtägigen Turnier hatten in Gaimersheim rund 100 Mannschaften, eingeteilt in drei Kategorien (Verbands-, Bezirks- und Kreisebene), mit Dreiermannschaften um die Titel gekämpft.

Read More →