In einem sehr spannenden Spiel in der Bezirksklasse A konnte die zweite Herrenmannschaft des TSV zu Gast in Möckenlohe am Freitag der dortigen Zweiten ein Unentschieden abringen. Quasi komplett, erstmals mit unserer Nummer 1, Christoph K., verletzte sich ausgerechnet jener in seinem Auftakteinzel am Fuß, kämpfte sich aber heroisch weiter auch durch sein zweites Einzel.

Elias N. spielte wie gewohnt souverän auf, aber v.a. das hintere Paarkreuz ist hervorzuheben mit Rudi E., der beide Spiele für sich entscheiden konnte, und Gerhard W., der ebenfalls einem seiner stark agierenden Gegner die Grenzen aufzeigen konnte. Komplettiert wurde diese Mannschaftsleistung durch das zweifach erfolgreiche Doppel Helge/Elias, die im Entscheidungsspiel einen 1:2-Rückstand noch für sich drehen konnten.
Der TSV klettert nun mit 3:9 Punkten auf den 7. Tabellenplatz und wünscht Christoph gute Besserung.

Erfolgreicher Start in die Saison

Tolle Erfolge des TSV Gaimersheim bei den Bezirkseinzelmeisterschaften. Insgesamt wurden 4 erste und ein zweiter Platz im Einzel bzw. Doppelwettbewerb erzielt.

Alle drei Starter vom TSV Gaimersheim konnten tolle Erfolge feiern

So musste sich Lilli Knapp bei den U15-Mädchen erst im Finale geschlagen geben. Im Doppel konnte Sie sich aber dann gemeinsam mit Ihrer Doppelpartnerin den ersten Platz sichern.
Bei der U13 Konkurrenz gewannen Anna Walter und Ihr Bruder Tim jeweils den ersten Platz.
Damit konnte sich Anna Walter auch direkt für die bayrische Einzelmeisterschaft der U11 Mädchen Anfang Januar
qualifizieren.
Darüber hinaus belegte Anna Walter mit ihrer Partnerin Theresa vom MTV Pfaffenhofen auch im Doppel den ersten Platz.

Gratulation zu den tollen Ergebnissen und viel Erfolg bei den kommenden Turnieren.

Die zweite Herrenmannschaft hat den Beginn der Saison 2019/20 am Wochenende eingeläutet. Bereits am Freitag wurde die erste Pokalrunde mit einem klaren 4:1 Sieg in Ehekirchen absolviert, am Samstag ging es dann mit der halben dritten für die in die BKA aufgestiegene zweite Mannschaft ans andere Ende des Kreises nach Altmannstein. In freundschaftlicher Athmosphäre gab es durchgehend ein Kopf-an-Kopf-Rennen, wobei der Gastgeber meistens einen Punkt vorlegte, aber im Schlußdoppel wieder den Ausgleich hinnehmen mußte. Nach einem zuvor unerwarteten Unentschieden konnte man jetzt sogar sagen: “Es wäre gar noch mehr drin gewesen”, Aber das 8:8 war durchaus ein gerechtes Ergebnis dieses spannenden Spiels. Und Gaimersheim kann sich mit 1 Satz Vorsprung für eine Woche als Tabellenführer sonnen 🙂