Gute Technik mit der nötigen Ruhe im Training…

Nach den ersten Spielen kann Lilly Knapp ihre sehr gute Trainingsform auch in die Punktspiele übertragen. Zwar fehlt nach den wenigen Wettkämpfen noch etwas das Selbstvertrauen, aber die Ergebnisse lassen sich sehen. Sie ist bisher als einzige Spielerin noch ungeschlagen und hat schon ein paar Gegner mit mehr Punkten schlagen können. Sie hat das Glück, als Nummer 5 der internen Rangliste in der zweiten Mannschaft spielen zu können, auch wenn sie zur Bezirksoberligatruppe gehört. Diese hat bisher nämlich noch gar keinen Einsatz gehabt.

Die Partien beginnen erst ende Oktober und langsam steigt die Ungeduld, nachdem alle anderen bereits wieder spielen dürfen.

Bei den weiteren Spielern der hinteren Mannschaften läuft es eher durchwachsen. Das liegt vor allem an den sehr unregelmäßigen Trainingsbesuchen.

Die zweite Mannschaft konnte bisher ausgeglichen spielen, die dritte musste zwei Niederlagen einstecken. Allerdings lässt sich ein Trend feststellen, dass die anderen Vereine fast keine jungen Spieler mehr in ihren Reihen haben. Im letzten Punktspiel mussten unsere Jüngsten im Durchschnittsalter von 10 Jahren in der untersten Liga gegen eine Truppe mit über 15 Jährigen antreten. Die Partie ging auch mit 0:9 verloren, aber auf die Leistung können unsere Bambinis stolz sein, da auch ein paar Sätze gewonnen werden konnten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation