Im Gegensatz zu vielen anderen Vereinen steht mit der Ballsporthalle unserer Tischtennisabteilung für das Training schon lange eine Sportstätte fast unter Normalbedingungen zur Verfügung. Nachdem die bayerische Regierung das Zuschauerverbot aufgehoben und sich die maximale Aktivenzahl weiter erhöht hat, steht nach dem Punktspielbetrieb auch einer Ausrichtung von Turnieren nichts mehr im Weg – wenn auch natürlich immer noch mit Einschränkungen:

  • Die Zahl der Aktiven ist auf 100 und die der Zuschauer auf 75 begrenzt. Die vier Umkleiden dürfen jeweils von höchstens 6 Personen genutzt werden, was die Zahl auf insgesamt nur 24 Personen begrenzt. Duschen dürfen jeweils nur zwei Personen gleichzeitig.
  • In der gesamten Halle gilt weiterhin das Mindestabstandsgebot und die Verpflichtung zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung. Die Maske abnehmen darf man natürlich beim Spielen am Tisch, bei der Verpflegung und beim Duschen.
  • Die Verkehrswege sind durch Beschilderungen klar geregelt:
    Der Eingang erfolgt über den Haupteingang. Zuschauer verlassen den Tribünenbereich durch den Notausgang, die Aktiven benutzen die Ausgänge durch die Umkleiden.
  • Das Speisenangebot wird ebenfalls stark eingeschränkt sein müssen.

Darüber hinaus gelten natürlich immer noch die üblichen Verhaltensregeln, wie häufiges und gründliches Händewaschen, Niesen und Husten in die Armbeuge usw. Zusätzlich stehen Zuschauern und Aktiven Desinfektionsmittel zur Verfügung.

Vorrangig ist natürlich der Zugang für Personen verwehrt, die Verdachtssymptome auf Covid-19 zeigen oder innerhalb der letzten 14 Tage Kontakt zu daran erkrankten Personen hatten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation