Der TSV durfte mit dem Bayerischen Tischtennis Verband für ca. eine Woche nach China in das Land des Tischtennissports fahren und sich einige Impressionen abholen.

Es wurden u.a. auch sehr hochkarätige Spieler eingeladen, die entweder aufstrebende Bundesligaspieler sind, oder aber Doppelweltmeister und Bundestrainer wie Jörg Rosskopf.

Es ist schon beeindruckend, was alles möglich ist, wenn man keine Randsportart ist und fast keine Restriktionen beachten muss

Ein ausführlicher Artikel kommt noch nach.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation