Sportwart Gerhard Wider gratuliert dem neuen Vereinsmeister Peter Vaverka

Am Freitag Abend trafen sich 11 TT-Aktive des TSV Gaimersheim, um den Vereinsmeister im Einzel 2017 zu ermitteln. In Abwesenheit des Mit-favoriten Peter Vaverka sen. kam es am Ende von zwei Gruppenphasen mit durchaus überraschenden Ergebnis-sen zum erwarteten Endspiel zwischen den beiden jeweils noch ungeschla-genen Spielern Ortwin Gierlich und Peter Vaverka jun. Trotz gutem Spiel musste sich die Nummer Drei des Vereins, Ortwin Gierlich, der rund 200 TTR-Punkten besser gestellten Nummer 1 mit 0:3 geschlagen geben.

Immerhin 11 Teilnehmer haben sich am 25.08.2017 um 19.00 Uhr in der EDEKA-Halle eingefunden, um nach mehrjähriger Pause wieder eine Vereinsmeisterschaft auszutragen. Sie wurden nach den QTTR-Werten in folgende zwei Gruppen gesetzt:

In Gruppe 1 schlug sich Gerhard Höger mehr als achtbar: Eine knappe 2:3 Niederlage gegen Wolfgang Holz, ein glattes 3:0 gegen Christian Schmitz und ein knapper 3:2-Erfolg gegen Petra Bauer brachten ihm den dritten Platz und damit den Einzug in die Finalrunde, wogegen sich Christian Schmitz mit der Trostrunde begnügen musste.

In Gruppe 2 spielte Reinhard Woderer groß auf: Gegen Gerhard Wider gab er nur einen sehr knappen Satz ab und gegen Roland Günthner gar keinen. Damit zog er als Gruppendritter in die Finalrunde, wo ihm allerdings nur noch ein Satzgewinn gegen Gerhard Höger vergönnt war.

Die jeweils drei Gruppenersten spielten die Finalrunde. Auch die übrigen kämpften in einer Gruppe um die restlichen Plätze. Da es sonst zu keinen weiteren großen Überraschungen mehr kam, war das letzte Spiel tatsächlich auch das Endspiel zwischen dem Spitzenspieler des Vereins, Peter Vaverka jun., und dem bis dahin ebenfalls ungeschlagenen Abteilungsleiter Ortwin Gierlich. Letzterer spielte überlegt, aber trotz großem Kampfgeist war ihm kein Satzgewinn vergönnt. So sicherte sich Peter Vaverka jun. souverän die Vereinsmeisterschaft 2017.

Anschließend hatten sich alle Teilnehmer eine Stärkung verdient, und da es ja nicht nur um den Sport, sondern auch um das Zusammensein ging, kam noch Fleisch auf den Grill. Frisch gestärkt und bei kühlen Getränken ging es dann noch in der EDEKA-Halle an die Pokalverleihung. Schließlich wurde auch noch durch die “Glücksfee” Peter ein 20-€-Restaurant-Gutschein verlost, den Gerhard Höger gewann.

Hier ein Video von der Mitte ersten bis zum Ende der zweiten Gruppenphase:

Und natürlich Szenen aus dem Endspiel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation