Peter Vaverka zweifacher Oberbayerischer Vize-Meister

peterobbmeisterEnde Oktober gelang Peter Vaverka jun. in der hochklassig besetzten A-Kasse in Erdweg zweimal der Sprung auf das Treppchen. Der Kreisligaspieler des TSV Gaimersheim musste sich im Einzel nur gegen den Turnierfavoriten Martin Pachatz aus der Landesligamannschaft des TSV Erdweg knapp im fünften Satz geschlagen geben. Somit ist er nun der erste Nachrücker zur Teilnahme an den Bayerischen Meisterschaften im Januar in Ingolstadt. Zusammen mit seinem Vater Peter Vaverka sen. holte er auch den Vizemeistertitel im Doppel. Sie verloren das Finale gegen die Oberligapaarung Fasching/Trieb des TSV Gräfelfing. Leider spielten die beiden im Einzel, durch eine ungewöhnliche Setzung von vereinsgleichen Gruppensiegern, schon im Viertelfinale gegeneinander. Der bis dato ohne Satzverlust sehr erfolgreiche Peter Vaverka sen. hatte im Vorfeld schon höherklassige Spieler, u.a. aus der Oberliga, geschlagen und hätte sicherlich das Potenzial gehabt, mehr als den sehr guten fünften Platz zu erreichen.

Des Weiteren landeten vom TSV Gaimersheim noch Ortwin Gierlich auf dem 17. Platz und Christian Wriedt wurde 21. in der Herren B-Klasse.

Alle Ergebnisse sind hier zu finden.

Leider gibt es im Finale keine keinen Schiedsrichter oder Zählgeräte und die Platte wurde auch extra schlecht für die Zuschauer gewählt. Schade fürs Tischtennis…

Spektakulärer Ball in Superzeitlupe…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation