Flüchtlinge

Die Tischtennisabteilung des TSV Gaimersheim hat am Samstag den 06.02. für Flüchtling aus Afghanistan und Syrien die Möglichkeit geboten, die Sportart rund um den kleinen weißen Ball kennen zu lernen. Insgesamt nahmen 15 Interessierte an der Veranstaltung teil und wollten nach zwei Stunden noch immer nicht aufhören.

 

 

Auch in der lokalen Presse war der Artikel über die Flüchtlinge schon öffentlich.

Auch in der lokalen Presse war der Artikel über die Flüchtlinge schon öffentlich.

DTTB Handzettel Flüchtlingsprojekt Arabisch-vorne

Der Deutsche Tischtennis Bund hat für die Aktion „One Game. One World“ des TSV Gaimersheim ein Tischtennis-Set mit Schlägern und Bällen für fast alle Teilnehmer zur Verfügung gestellt. Für die noch fehlende Ausrüstung und zusätzliches Gerät wie Platten und eine Ballmaschine sorgte der Verein. In Zusammenarbeit mit der Gemeinde Gaimersheim konnten insgesamt fünf Betreuer aufgeboten werden, die den jungen Männern nicht nur die Grundschläge beibrachten, sondern in den Spielpausen auch noch die ein oder andere Vokabel.

Der Ehrgeiz hat Einige sehr schnell gepackt und deshalb wurden am Ende auch schon die ersten Wettkämpfe ausgetragen. Die Flüchtlinge wollen auch in zwei Wochen zum nächsten Termin wiederkommen, vielleicht auch schon in den regulären Trainingsbetrieb einsteigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation